Kaufman´s Adaptive Moving Average

 

 

 

Der KAMA-Indikator stellt eine verbesserte Variante eines Gleitenden Durchschnitts dar. Der Indikator wurde 1998 von Perry J. Kaufmann entwickelt. Er versucht, gegen die Inflexibilität der GDs mithilfe seines »adaptiven Ansatzes« anzukämpfen. Der KAMA konzentriert sich mehr auf die Trendeffizienz als auf die zugrunde liegende Volatilität des Finanzinstruments.

 

Die Trendphase wird durch den Steigungswinkel der Linie angezeigt. Fällt die Linie, herrscht ein Abwärtstrend vor. Steigt die Linie, handelt es sich um einen Aufwärtstrend. Verläuft die Linie horizontal, liegt eine trendlose Phase vor.

 

Der KAMA liefert Signale, sobald die Kurse diesen durchstoßen. Zusätzlich ist der KAMA ein gutes Unterstützungs- und Widerstandsniveau in Trendphasen.